Achtsamkeit

Verändern und Erkennen
Change through mindfulness

„Erkenne was im Moment ist. Das ist der ein Weg, nicht nur um Glück zu erfahren, sondern auch es das Glück und die Freude zu sein.“  TB

Die meisten von uns kennen das: Der eine Gedanken jagt den nächsten. Telefon, Gespräche, die Kinder…. wir fühlen uns fremdbestimmt, gefangen, überlastet, hilflos. Wir machen uns Sorgen, denken an morgen, die nächste fällige Zahlung, an den Arbeitsplatzverlust, wir sind auf jeden Fall nicht mehr in diesem Moment.
Die Achtsamkeit für das was gerade ist, holt uns ins Jetzt zurück. Dadurch sind die uns so belastenden Sorgen und Nöte nicht mehr aktiv und wir können Klarheit in uns finden. Wir kommen auf Lösungen, an die wir vorher „nie gedacht“ hätten.
Durch die Achtsamkeit gehen wir zurück zu Quelle und finden auch den Ur-Gedanken, der dieses Chaos und Schlamassel ausgelöst haben. Erst einmal gefunden und benannt, kann dieser auch aufgelöst werden. Durch unser Bewusstsein schaffen wir den Raum der Transformation der ursprünglichen negativen Gedanken und Glaubensmuster.

Im Alltag schaffen wir dies anfangs kaum… wir rennen weiter.
Deshalb ist es so wichtig, sich selbst den Wert zu geben, einen Frei-Raum, eine Möglichkeit zu schaffen, dass wir wieder spüren, dass wir am Leben sind. Dass wir wieder fühlen, nicht ständig von unseren Gedanken der Unachtsamkeit kontrolliert zu werden.

Halte jetzt an! Stoppe! Nimm dir den Raum für dich.

Seminar-Inhalt:

  • Wie „erlerne“ ich die Achtsamkeit?
  • Meine Wege zu Gelassenheit
  • Wie kann ich nein sagen?
  • Handeln aus dem Herzen
  • Hier und Jetzt
  • Erfüllung in sich selbst erfahren
  • Mediationen für Körper, Verstand und Gedanken
  • 60 Sekunden der Achtsamkeit
  • Stress-release Training

Termine:
2. bis 3. Februar 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s