Das Unterbewusstsein

Freiheit leben
Change through awareness

In den 80iger Jahren wurde das „affektive Priming“ entdeckt, das es erlaubte tiefer in die Schichten des Unterbewusstseins vorzudringen.

Mit dieser Methode wurde gezeigt, wie das Unterbewusstsein wirklich reagiert, indem man Menschen subminimal Fotos oder Wörter gezeigt oder gesagt hat. Während das Wachbewusstsein, aufgrund unseres Verstandes auf eine bestimmte Weise reagiert, reagiert dabei das Unterbewusstsein direkt auf diese Wörter oder Fotos.

Das Ergebnis von vielen Studien mit affektive Priming zeigt, dass wir unser Leben nach dem ausrichten, was wir wahrnehmen, allerdings nicht das was wir mit dem Verstand, sondern mit unseren Unterbewusstsein wahrnehmen. Wir folgen instinktiv, den Dingen, die wir aufgrund unserer Prägungen, Muster und Kindheitserfahrungen emotional „erlernt“ haben.

Psychologen aus aller Welt stellen in ihren Untersuchungen fest, dass der menschliche Verstand auf Schlechtes schneller, stärker und beharrlicher reagiert als auf gleichwertig Gutes.

„Die beste Gesundheit nehmen wir nicht so deutlich wahr wie die geringste Krankheit.“
Benjamin Franklin

„Das menschliche  Gemüt ist ein eigene Wirkungsstätte, und es macht einen Himmel aus der Hölle, eine Hölle aus dem Himmel“
Mark Aurel

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit den „Tricks“ und Möglichkeiten, die das Unterbewusstsein uns vorschlägt und damit vor allem, wie das Unterbewusstsein konstruktiv in das täglich Leben integriert werden kann.

Diese „Schattenarbeit“ macht uns frei für den wirklichen Blick auf unsere Leben, sowie auf die Dinge und andere Menschen. Wir nehmen quasi diese ohne Masken des Unterbewusstseins war. Wir werden frei für das was wirklich ist.

Termine:
4. bis 5. Mai 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s