Altes Wissen – Neue Technik

Die Funktionsweise des TimeWavers basiert auf dem Verständnis des Zusammenspiels von Bewusstsein und körperlichen Vorgängen.

Die Arbeit mit TimeWaver lässt sich mit dem homöopathischen Prinzip vergleichen. Ein homöopathisches Präparat besteht aus einem Träger, z.B. Globuli, der mit einer stark verdünnten Lösung eines oder mehrerer Substanzen getränkt ist. Ab einer bestimmten Verdünnung enthalten Globulis rein statistisch keine Moleküle der aktiven Substanzen mehr. Auf der biochemischen, rein stofflichen Ebene geschieht also im Grunde nichts. Nach der verbreiteten Auffassung vieler Homöopathen übertragen die verdünnten Substanzen vielmehr Eigenschwingungen auf die Trägersubstanz.

Schwingung ist eine IN-FORMATION.

Die Arbeit mit dem TimeWaver lässt sich somit anschaulich als virtuelles komplexes homöopathisches Mittel beschreiben, das auf Ihr Informationsfeld übertragen wird. Der TimeWaver verwendet keine Trägersubstanz, die Sie einnehmen, sondern arbeitet mit elektronisch erzeugten  Schwingungen, die in Resonanz mit Ihrem Informations- oder Energiefeld treten und die gewünschten Informationen übertragen. Dabei werden keinerlei elektrische oder elektromagnetische Reize direkt auf den Körper übertragen.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennt die Existenz von Informationsfeldern und deren hier aufgeführte medizinische Bedeutung sowie die Anwendungen des TimeWaver nicht an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s